A A A
Shop » Noten » Neuerscheinungen
Mund-auf-statt-Klappe-zu!-Band-3
Mund auf statt Klappe zu!
Frauenbewegung in lauten Tönen
Band 3
Lieder für Frauenchor mit Begleitung (Gitarre oder Keyboard ad lib.)
hg. von CID / Fraen an Gender
Pan 1028 Partitur
ISMN 979-0-50216-028-9
Schwierigkeitsgrad: mittel


Inhalt:
Pierre Degeyter: Lʼinternationale des femmes (Die Fraueninternationale
Traditionell: DʼMeedche vu Getzen (Das Mädchen von Götzingen)
Angi Domdey: Unter dem Pflaster liegt der Strand 16
Traditionell: Bella Ciao
Friedrich Hollaender: Raus mit den Männern aus dem Reichstag

Zur Geschichte der Frauenbewegung gehören zahlreiche Lieder, die Forderungen nach Gleichberechtigung, angemessenen Arbeitsbedingungen, politischer und gesellschaftlicher Teilhabe, Selbstbestimmung und Entfaltung musikalisch unterlegten und lauthals zum Ausdruck brachten.

Mund auf statt Klappe zu! Band 1 (Furore Verlag)
Mund auf statt Klappe zu! Band 2 (Furore Verlag)
Mund auf statt Klappe zu! Band 4

Die ersten beiden Bände „Mund auf statt Klappe zu! Frauenbewegung in lauten Tönen“ wurden auf der Internationalen Musikmesse Frankfurt 2015 feierlich mit dem Prädikat Best Edition ausgezeichnet. Sie wurden von der Institution CID | Fraen an Gender aus Luxemburg herausgegeben und vom Furore Verlag veröffentlicht.
Preis: 12.00 €
Mehr
Mund-auf-statt-Klappe-zu!-Band-4
Mund auf statt Klappe zu!
Frauenbewegung in lauten Tönen
Band 4
Lieder für Frauenchor a cappella
hg. von CID / Fraen an Gender
Pan 1029 Partitur
ISMN 979-0-50216-029-6

Inhalt:
Traditionell: Marche des lesbiennes (Marsch der Lesben)
Ina Deter: Neue Bilder braucht die Frau
Rudi Goguel: Hymne du MLF ou Hymne des femmes (Hymne des MLF oder Hymne der Frauen)
Albena Petrovic-Vratchanska: Le Divorce (Die Scheidung)


Zur Geschichte der Frauenbewegung gehören zahlreiche Lieder, die Forderungen nach Gleichberechtigung, angemessenen Arbeitsbedingungen, politischer und gesellschaftlicher Teilhabe, Selbstbestimmung und Entfaltung musikalisch unterlegten und lauthals zum Ausdruck brachten.

Mund auf statt Klappe zu! Band 1 (Furore Verlag)
Mund auf statt Klappe zu! Band 2 (Furore Verlag)
Mund auf statt Klappe zu! Band 3

Die ersten beiden Bände „Mund auf statt Klappe zu! Frauenbewegung in lauten Tönen“ wurden auf der Internationalen Musikmesse Frankfurt 2015 feierlich mit dem Prädikat Best Edition ausgezeichnet. Sie wurden von der Institution CID | Fraen an Gender aus Luxemburg herausgegeben und vom Furore Verlag veröffentlicht.
Preis: 15.00 €
Mehr
Bärenz, Martin
Sieben-Gute-Laune-Duos
Martin Bärenz (*1956)
Sieben Gute-Laune-Duos (2015)(13'10)
für zwei Flöten
Pan 365 Partitur mit Stimme
ISMN 979-0-50216-365-5
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Diese Gute-Laune-Duos sind verständliche und im besten Sinne unterhaltsame Stücke. Ihr Spielniveau ist mittelschwer und sie stellen für den Flötenunterricht mit fortgeschrittenen Musiker/innen eine wertvolle Bereicherung dar. Sie vertiefen das Verständnis für rhythmische Finessen und harmonische Besonderheiten. Beide Stimmen sind technisch und musikalisch gleichmäßig anspruchsvoll gestaltet - der musikalische Dialog und die Spielfreude stehen im Mittelpunkt. Dadurch sind diese Duos auch besonders gut für Wettbewerbe geeignet.
Preis: 14.90 €
Mehr
Bartók, Béla
44-Duos:-Heft-1
Béla Bartók (1881–1945)
44 Duos für zwei Violoncelli
Heft / Volume 1: 1–25

bearbeitet von Felix Krämer und Barbara Gabler
PAN 1112
ISMN 979-0-50216-120-0

Auf der Basis von ihm gesammelter Volkslieder komponierte Béla Bartók eine Reihe von Violin-Duos, welche die sukzessive Einführung von spieltechnischen Aufgaben und den Bereich des polyphonen Hörens behandeln. Aber abgesehen von aller Pädagogik sind die Duette einfach wunderschöne Musik. Leicht bis mittelschwer.

Heft 2 können Sie hier kaufen
Preis: 14.90 €
Mehr
Bartók, Béla
44-Duos:-Heft-2
Béla Bartók (1881–1945)
44 Duos für zwei Violoncelli
Heft 2: 26-44

bearbeitet von Felix Krämer und Barbara Gabler
PAN 1113
ISMN: 979-0-50216-121-7

Auf der Basis von ihm gesammelter Volkslieder komponierte Béla Bartók eine Reihe von Violin-Duos, welche die sukzessive Einführung von spieltechnischen Aufgaben und den Bereich des polyphonen Hörens behandeln. Aber abgesehen von aller Pädagogik sind die Duette einfach wunderschöne Musik. Mittelschwer bis schwer.

Heft 1 können Sie hier kaufen
Preis: 19.90 €
Mehr
Brennan, John Wolf
Sonic-Roots---Wurzelklänge-
Band-5-
für-1-2-Flöten-und-Klavier
John Wolf Brennan (*1954)
Sonic Roots - Wurzelklänge
Band 5
für 1-2 Flöten und Klavier
Pan 2004
ISMN 979-0-50216-004-3 Part. + Stim.
€ 23,00
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Inspiriert ist die vorliegende Sammlung von einer ganzen Reihe von Vorbildern: Volkstänze aus keltischen (Airs, Jigs, Slip Jigs, Hornpipes, Country Dances, Reels, Strathspeys, Highland Flings) und helvetischen Landen (Schottisch, Walzer, Zwiefach, Chüereiheli, Jüüzli) – aus der Gruyère, aus dem Valsertal, aus dem Appenzeller Alpstein, aus dem Innerschweizer Muotathal. Helvetien war ein Stammgebiet der keltischen Kultur, Reste davon sind heute noch erkennbar. Sie auch hörbar zu machen, ist eines der Ziele dieses Bandes.
Preis: 23.00 €
Mehr
Brennan, John Wolf
Sonic-Roots---Wurzelklänge-VI-
-für-1-2-Sopranblockflöten,-Altblockflöte-ad-lib.-und-Klavier
John Wolf Brennan (*1954)
Sonic Roots - Wurzelklänge VI
für 1-2 Sopranblockflöten, Altblockflöte ad lib. und Klavier
Reihe: Sonic Roots Heft 6
PAN 2005 Partitur mit Stimmen
ISMN 979-0-50216-005
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Sein halbes Leben lang hat sich John Wolf Brennan mit der Suche nach den Spuren keltischer Musik beschäftigt. Die Erkenntnis, dass die Schweiz (Helvetia) musikalisch so nahe bei Irland (Hibernia) liegt, war für ihn eine wunderbare Überraschung. Daher verwundert es nicht, dass Brennan ein ganzes Projekt dieser keltischen Spurensuche widmet. Nach dem 1. Band der Serie Sonic Roots - Wurzelklänge für Klavier (PAN 2000) und zwei Sammlungen für Violine (PAN 2003, 2007), den Arrangements für Klarinette (PAN 2001), 1-2 Altsaxophone (PAN 2002), 1-2 Flöten (PAN 2004) legt er nun “Wurzelklänge” für 1-2 Sopranblockflöten, Alt-Blockflöte ad lib. und Klavier vor. Die Erfahrung aus drei Jahrzehnten Unterrichtstätigkeit war bei der Zusammenstellung der Stücke eine maßgebliche Leitlinie. Die Kompositionen sind zwar mit einem klaren pädagogischen Ziel, aber ohne sturen didaktischen Zeigefinger konzipiert. Sie sollen nicht nur die Unterrichtsliteratur bereichern, sondern können auch im konzertanten Einsatz auf eigenen Beinen stehen.
Preis: 28.00 €
Mehr
Brennan, John Wolf
Wäggiser-Lied
John Wolf Brennan
Wäggiser Lied
für zwei Stimmen, Flöte, Klarinette in B,
E-Gitarre, zwei Klaviere, Drum-Set und Bass
Pan 1085 Partitur mit Stimmenset
ISMN: 979-0-50216-085-2
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Auftragskomposition der Gemeinde Weggis anlässlich des Jubiläums 900 Jahre Weggis (1116-2016)

Preis: 28.00 €
Mehr
Deimling, Franz Michael
Erste-Plöner-Musik-
Franz-Michael Deimling (*1953)
Erste Plöner Musik
für Schulorchester
Pan 393 Partitur
ISMN: 979-0-50216-393-8
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die „Erste Plöner Musik“ entstand im Zusammenhang mit dem Projekt „Musik ist Klasse“ der Kreismusikschule Plön und wurde für das erste gemeinsame Musizieren von Grundschulkindern geschrieben. Die schon für Anfänger spielbare, aber doch anspruchsvolle Musik besteht aus sechs Sätzen.
Originalbesetzung: Blockflöte, Saxonett, Trompete in B, Drum Set, Gitarre, Klavier 1, Klavier 2, Akkordeon, Violine, Violoncello. Alternativbesetzung: Altsaxophon, Klarinette in B, Trompete in C, Viola, Kontrabass. Alle Stimmen sind einzeln erhältlich:

Akkordeon
Blockflöte
Klarinette
Drum Set
Gitarre
Saxonett
Trompete (B)
Trompete (C)
Violine
Viola
Alt-Saxophon
Kontrabass
Violoncello
Klavier 1
Klavier 2
Preis: 14.00 €
Mehr
Deimling, Franz Michael
Saiten.City-(P&St)
Franz-Michael Deimling (*1953)
Saiten.City
für fünfstimmiges Gitarrenensemble
Pan 472
ISMN 979-0-50216-072-2 (Partitur mit Stimmenset)
Schwierigkeitsgrad: leicht

Inhalt:
1. Eingangs
2. Aufwärts - abwärts
3. Dauernd
4. Geschwind
5. Hinterher
6. Endlich

Für den Musikunterricht an Musikschulen.
Die Titel der einzelnen Stücke beginnen mit den Buchstaben der sechs Gitarrensaiten; sie zeigen gleichzeitig mit ihrem ersten Buchstaben das jeweils tonale Zentrum des Satzes an. Saiten.City kann sowohl als Gitarrenquintett als auch chorisch besetzt von Gitarrenensembles oder -orchestern gespielt werden. Die dritte Gitarrenstimme ist sehr leicht, sodass auch schon Anfänger beteiligt werden können.

Alle Stimmen sind auch einzeln erhältlich:
Gitarre I
Gitarre II
Gitarre III
Bass-Gitarre
Oktav-Gitarre
Preis: 19.00 €
Mehr
Götte, Uli
dialoge
Ulli Götte (*1954)
dialoge
für Blockflöte und Violoncello
PAN 367 Partitur 2x
ISMN 979-0-50216-318-1

Packender, perkussiver und herausfordernder Rhythmus prägt dieses Werk, das 2016 komponiert und der Blockflötistin Ute Schleich gewidmet wurde. Ein Miteinander, Nacheinander und Gegeneinander drückt sich im Dialog der Stimmen aus. Polyphones, rhythmisch-pulshaftes und minimalistisch-repetitives Denken fließen in den „Dialogen“ zusammen.
Intonation, Dynamik, Phrasierung und Rhythmus der beiden Stimmen erfordern bei der Einstudierung ein fruchtbares ‚Verhandeln‘, um die Musik durch eine saubere Intonation, rhythmische Präzision und eine dynamische Klarheit durchhörbar und nachvollziehbar zu machen. Auf dieser Grundlage wird eine mitreißende Musik entstehen – sowohl für die Interpreten als auch für die Zuhörenden.
Schwierigkeitsgrad: schwer.
Preis: 17.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
5-Pièces-Lyriques-op.-26
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
5 Pièce Lyriques op. 26
für Violoncello und Klavier
PAN 1604 Partitur mit Stimme
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
ISMN 979-0-50216-604-5

Die Pièces lyriques op. 26 gehören zu der Gruppe von acht Duokompositionen für Violoncello und Klavier, die von Johann Benjamin Groß bekannt sind. In diesem Stück dominiert die Cellopartie gegenüber dem Klavier und macht es zu einem reinen Begleitinstrument. Die Existenz einer alternativen Instrumentierung mit Violine und Violoncello lässt den Rückschluss zu, dass die Pièces lyriques bei zeitgenössischen Interpreten große Beachtung gefunden haben dürften.
Preis: 14.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Capriccio
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
Capriccio
für Violoncello und Bass
ERSTVERÖFFENTLICHUNG
Pan 1602 Partitur (2x)
ISMN: 979-0-50216-602-1
Schwierigkeitsgrag: mittel bis schwer

Sehr wahrscheinlich entstand die Sonate zwischen 1845 und 1848, in den letzten Petersburger Jahren von Johann Benjamin Groß. Die Komposition beinhaltet einen großen Niveauunterschied zwischen der virtuosen Violoncello-Stimme und der als reiner Begleitung angelegten Kontrabassstimme.
Johann Benjamin Gross war ein exzellenter Cellist und gesuchter Quartettspieler. Dies spiegeln seine zu Unrecht vergessenen Kompositionen wieder. Selbst die leichteren Werke erfordern spieltechnisches Vermögen. Darüber hinaus faszinieren sie durch gekonnte vielfältige Rezeption der zeitgenössischen Celloliteratur.
Preis: 16.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Capriccio-op.-43/2
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
Capriccio op. 43/2 (ca. 1846/47)
für Violoncello und Klavier
PAN 1608 Partitur und Stimme
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
ISMN 979-0-50216-608-3

Die Drei Solos für Violoncello mit Begleitung des Pianoforte op. 43 gehören zu acht Duokompositionen für diese Besetzung, die Johann Benjamin Groß geschrieben hat. Von den ursprünglich drei Stücken ist nur das zweite, das hier vorliegende Capriccio, erhalten geblieben. Op. 43 gehört zum Spätwerk des Komponisten. Es ist ein energisches, technisch hoch anspruchsvolles Stück, bei dem das Klavier annähernd gleichwertig mit dem Violoncello in den Dialog geht.
Preis: 10.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Serenade-C-Dur-op.-32
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
Serenade C-Dur op. 32
für Violoncello und Klavier
PAN 1605 Partitur mit Stimme
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
ISMN 979-0-50216-605-2

Die vorliegende Serenade in C-Dur op. 32 ist eine von acht Duokompositionen für Violoncello und Klavier, die von Johann Benjamin Groß bekannt sind. Das Werk gehört zu den Kompositionen, die bereits in der Dorpater Zeit des Komponisten (1833/35) entstanden sind. In diesem Stück dominiert die Cellopartie gegenüber dem Klavier und macht es zu einem reinen Begleitinstrument.
Preis: 12.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Sonate-für-2-Violoncelli
Sonate für 2 Violoncelli
hrsg. von Folckert Lüken-Isberner
ERSTVERÖFFENTLICHUNG
PAN 1600 Stimme/Stimme
ISMN: 979-0-50216-600-7
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Die Sonate für zwei Violoncelli offenbart großartige Musik. Die Komposition entstand wahrscheinlich zwischen 1845 und 1848, in den letzten Petersburger Jahren von Johann Benjamin Groß.
Johann Benjamin Groß war ein exzellenter Cellist und gesuchter Quartettspieler. Dies spiegeln seine zu Unrecht vergessenen Kompositionen wieder. Selbst die leichteren Werke erfordern spieltechnisches Vermögen. Darüber hinaus faszinieren sie durch gekonnte vielfältige Rezeption der zeitgenössischen Celloliteratur.
Preis: 10.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Sonate-h-Moll-op.-7
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
Sonate h-Moll op.7 (ca. 1833)
für Violoncello und Klavier
PAN 1603 Partitur mit Stimme
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
ISMN 979-0-50216-603-8

Die vorliegende Sonate in h-Moll op. 7 ist eine von acht Duokompositionen für Violoncello und Klavier, die von Johann Benjamin Groß bekannt sind. Sie gehört zu den frühen Kompositionen, die in der Leipziger Zeit entstanden sind. In diesem Stück dominiert die Cellopartie gegenüber dem Klavier und macht es zu einem reinen Begleitinstrument. Sein Biograf bemerkt: „Im Rahmen einer Geburtstagsfeier … spielte Clara Wieck am 24. Januar 1833 zusammen mit Groß dessen Cellosonate op. 7…“
Preis: 19.00 €
Mehr
Groß, Johann Benjamin
Zwei-leichte-Duos-op.-5
Johann Benjamin Groß (1809-1848)
Zwei leichte Duos op.5
für 2 Violoncelli
PAN 1601 Stimme/Stimme
Schwierigkeitsgrad: leicht
ISMN 979-0-50216-601-4

Die vorliegenden Duos op. 5 sind Teil der didaktischen Kompositionen von Johann Benjamin Groß, zu denen auch eine Cello-Schule gehört. Die Anerkennung der musikpädagogischen Qualität seiner Werke zu Lebzeiten wird deutlich anhand der Tatsache, dass drei seiner Kompositionen in der noch heute aktuellen Violoncello-Etüden-Schule von Jakob Sakom enthalten sind.
Preis: 12.00 €
Mehr
Haussmann, Valentin
Cupido-kanns-nicht-lassen
Valentin Haussmann (um 1560-um 1614)
Cupido kanns nicht lassen
Madigale
für fünfstimmig gemischten Chor (SSATB)
Reihe: Fontana Casselana Reihe B, Chor a capella Heft 1
Pan 651 Partitur
ISMN 979-0-50216-651-9
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Die Chorpartitur ist ebenso erhältlich.

Im Jahr 2015 konnten die seit mehr als hundert Jahren getrennten Stimmbücher des Erstdrucks von Valentin Haussmanns „Extract Auß ... Fünff Theilen der Teutschen Weltlichen Lieder“ (1603) wieder vereint werden. Dies ermöglicht nun eine moderne Edition und die Aufführung großartiger Madrigalkompositionen, die im deutschsprachigen Raum ihresgleichen suchen. Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer.
Preis: 14.00 €
Mehr
Haussmann, Valentin
Cupido-kanns-nicht-lassen
Valentin Haussmann (um 1560-um 1614)
Cupido kanns nicht lassen
Madigale
für fünfstimmig gemischten Chor (SSATB)
Reihe: Fontana Casselana Reihe B, Chor a capella Heft 1
Pan 652 Chorpartitur
ISMN 979-0-50216-652-6
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Zur Partitur

Im Jahr 2015 konnten die seit mehr als hundert Jahren getrennten Stimmbücher des Erstdrucks von Valentin Haussmanns „Extract Auß ... Fünff Theilen der Teutschen Weltlichen Lieder“ (1603) wieder vereint werden. Dies ermöglicht nun eine moderne Edition und die Aufführung großartiger Madrigalkompositionen, die im deutschsprachigen Raum ihresgleichen suchen. Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer.
Preis: 8.00 €
Mehr
Heugel, Johann (1510-1584/85)
Consolamini-popule-meus
Johann Heugel (1510-1584/85)
Consolamini popule meus (Partitur)
für 8 stimmigen gemischten Chor a cappella
Fontana Casselana, Reihe A: Urtextausgabe, Heft 2
hg. von Horst Zimmermann
PAN 1501
ISMN 979-0-50216-501-7

Der Doppelchor Consolamini popule meus, geschrieben 1539, dürfte zu den ungewöhnlichsten Kompositionen seiner Zeit in Europa gehören. Insbesondere der Schluss kann für die 30er Jahre des 16. Jahrhunderts als sensationell gelten, erinnert er doch mehr an ein großes Finale in der Epoche der Klassik, als an eine Komposition der Renaissance.


"Der gemischte Doppelchor für acht Stimmen auf Verse aus dem Buch des Propheten Jesaja hat eine interessante Struktur. Vier Abschnitte, in denen beide Chöre zusammen singen, unterstreichen die wichtigsten Textpassagen und betonen mit einem homophonen Einstieg jeweils das erste Wort. Die abwechslungsreichen Zwischenteile hingegen bestreiten die beiden Chöre im Wechsel. Diese Teile sind etwas freier und bewegter gestaltet, die Übergänge sind fließend. damit setzen sich die Zwischenteile von den gemeinsamen Passagen ab und man kann dem roten Faden der Komposition gut folgen. Im letzten Viertel werden die Phrasen immer kürzer, bis der Wechsel der Chöre auf ein Echo minimiert ist. Auf diese Weise baut Heugel Spannung auf, die sich schließlich in der großen Schlusspassage "Dei nostri" entlädt. Dieses ausladenende dreiteilige Finale stellt mit seinen 27 Takten eine für die 1530er Jahre ungewöhnliche Erscheinung dar und war seiner Zeit deutlich voraus." (Marie Schilp, Chorzeit - das Vokalmagazin , Ausgabe März 2015)

Chorpartitur hier bestellen
Preis: 12.00 €
Mehr
Mussorgsky, Modest (1839-1887)
Il-vecchio-castello
Modest Mussorgsky (1839-1887)
Il vecchio castello
für acht Violoncelli

bearb. von Michael Schneider
PAN 1110 Part. mit Stimmen
ISMN 979-0-50216-110-1

„Il vecchio castello“ ist der zweite Satz aus den „Bildern einer Ausstellung“ (1874), komponiert von Mussorgsky nach Bildern seines Freundes Viktor Hartmann. Das Arrangement für acht Celli ist ein mitreißendes Musikstück, das durch den intensiven Baßklang dem Original sehr nahe kommt..
Preis: 19.90 €
Mehr
Roelcke, Christa
Weihnachtsliederalbum-für-Konrad-und-Alwin
Alte und neue Lieder in leichten Sätzen für Anfänger
Besetzung: Violoncello und Klavier (alternativ 1-2 Violinen und Violoncello)
Edition: Partitur und Stimme
Editionsnr.: PAN 1107
Schwierigkeitsgrad: leicht
ISMN: 979-0-50216-107-1

Leicht spielbare Sätze für das erste Zusammenspiel. Die Klavierstimme kann alternativ von ein bis zwei Violinen und Violoncello ausgeführt werden. Das Album ist zum Musizieren in der Schule sowie für das häusliche Musizieren, für den Gebrauch im Einzelunterricht oder in Laienorchestern oder Ensembles gedacht.

Inhalt: Alle Jahre wieder / Ein Tännchen stand zur Winterzeit / Freu dich, Erd und Sternenzelt / Grünet, Felder, grünet, Wiesen / Ihr Kinderlein kommet / Hört, der Engel helle Lieder / Hört ihr all das Singen? / Komm du lieber Nikolaus / Kommet, ihr Hirten / Lasst uns froh und munter sein / O du fröhliche / O laufet, ihr Hirten / Oh, oh, oh, Weihnacht macht uns alle froh! / O Tannenbaum / Rolle, rolle, weiße Wolle / Schneeflöckchen, Weißröckchen / Was soll das bedeuten / We Wish You a Merry Christmas

"Weihnachtsmusik kann man gar nicht genug haben. Christa Roelcke bearbeitete 18 deutschsprachige Lieder aus ganz Europa. Sowohl die Cellopartien als auch die Klavierbegleitung ist äußerst einfach gehalten und können auch von AnfägerInnen problemlos bewältigt werden.". Akkoord Magazine, Dezember 2013/Januar 2014
Preis: 15.00 €
Mehr
Schimmelpfennig, Georg
La-buona-et-felice-mano
La buona et felice mano
Italienische Madrigale 1615
für Singstimme (S/T) und Basso continuo
Reihe: Fontana Casselana Reihe B, Heft 1

ISMN: 979-0-50216-650-2


Der Tradition der Pflege alter Musik verhaftet, öffnet der PAN Verlag zum 35-jährigen Jubiläum eine neue Editionsreihe: Fontana Casselana. Sein Interesse gilt der einzigartigen Renaissancenotensammlung, die in der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek Kassel verwahrt wird. Sie stammt aus der Zeit zwischen 1550 und 1630 und wurde von den musikbegeisterten Landgrafen Wilhelm IV. und Moritz von Hessen, der darin selbst als Komponist vertreten ist, zusammengetragen. Die Reihe wird mit einer ganz besonderen Edition eröffnet: der Sammlung La buona et felice mano (PAN 650). Sie beinhaltet 11 Madrigallieder von Georg Schimmelpfennig (ca.1582–1637), Lautenlehrer, Altist und Kammerdiener am Kasseler Hof. Er vertonte Texte Elisabeth von Hessens, der ältesten Tochter des Kasseler Landgrafen Moritz. Auch die Erscheinungsweise dieses Drucks ist praxisorientiert. Neben der Partitur mit ausgesetztem Generalbass zur Gesangsstimme erscheint in einer weiteren Ausgabe die Originalversion: Singstimme mit Lautenbegleitung. Dadurch sind vielfältige Interpretationsmöglichkeiten gewährleistet und genügt den Wünschen von Spezialisten und ambitionierten Laien gleichermaßen.

"Am Hof von Landgraf Moritz von Hessen arbeitete Georg Schimmelpfennig als Lautenist. Er unterrichtete Elisabeth von Hessen, die älteste Tochter des Kasseler Landgrafen Moritz, die italienische Madrigale liebte. Auf ihre italienischen Texte schrieb Schimmelpfennig 1615 eine Sammlung von 11 Solomadrigalen. Die Gedichte haben die Liebe, Abschied und Herzschmerz zum Thema. In der ausführlichen Einleitung wird suggeriert, dass diese Sammlung eine verdeckte Liebeserklärung an Elisabeth sei. Der Stil ist verwandt mit Giulio Caccini mit vielen Tonwiederholungen und ausgeschriebenen Ornamenten. Es ist viel Platz für Schwermut und üppige Tränen. Der Umfang der Gesangsstimme ist c'-g" und die Continuo-Begleitung ist schlicht ausgearbeitet." de Liedvriend 2/2014
Preis: 25.00 €
Mehr
Schimmelpfennig, Georg
La-buona-et-felice-mano.-Italienische-Madrigale.-Urtextausgabe
Italienische Madrigale 1615
für Singstimme (S/T) und Laute
Reihe: Fontana Casselana Reihe A, Heft 1
Herausgegeben von Jochen Faulhammer
Urtextausgabe
ISMN 979-0-50216-500-0

Die neue Editionsreihe Fontana Casselana eröffnet der PAN Verlag mit einer ganz besonderen Ausgabe: die Vertonung von 11 italienischen Madrigalen der Elisabeth von Hessen von Georg Schimmelpfennig (ca. 1582-1637).
Er hatte die Hofschule Collegium Mauritianum besucht und war als Lautenist und Sänger Mitglied der Kasseler Hofkapelle und einer der Lautenlehrer Elisabeths. Beide verband nicht nur die Vorliebe für das italienische Madrigal.
Aus einer anrührenden Seelenverwandtschaft entsprang die vorliegende Liedsammlung, die in der Fontana Casselana Reihe A als Urtextausgabe angeboten wird.


"Am Hof von Landgraf Moritz von Hessen arbeitete Georg Schimmelpfennig als Lautenist. Er unterrichtete Elisabeth von Hessen, die älteste Tochter des Kasseler Landgrafen Moritz, die italienische Madrigale liebte. Auf ihre italienischen Texte schrieb Schimmelpfennig 1615 eine Sammlung von 11 Solomadrigalen. Die Gedichte haben die Liebe, Abschied und Herzschmerz zum Thema. In der ausführlichen Einleitung wird suggeriert, dass diese Sammlung eine verdeckte Liebeserklärung an Elisabeth sei. Der Stil ist verwandt mit Giulio Caccini mit vielen Tonwiederholungen und ausgeschriebenen Ornamenten. Es ist viel Platz für Schwermut und üppige Tränen. Der Umfang der Gesangsstimme ist c'-g" und die Continuo-Begleitung ist schlicht ausgearbeitet." de Liedvriend 2/2014
Preis: 20.00 €
Mehr
Schneider, Michael (*1964)
Licht-über-Schatten


Licht über Schatten (1993) (7’)
für zwei Flöten
für Elfriede Frank in Dankbarkeit und Verbundenheit
im Andenken an Heinz Geiringer, Margot und Anne Frank

Reihe: Contempore, Heft 60
PAN 360
ISMN: 979-0-50216-360-0

Ein Gedicht des unter Stalin verfolgten Lyrikers Ossip Mandelstam (1891-1938) ist diesem Stück als Motto vorangestellt. Darin stehen sich Ohnmacht und Gewalt auf der einen Seite und Hoffnung, Menschlichkeit und die Kraft der Poesie auf der anderen Seite gegenüber. Michael Schneider beschreibt eindrucksvoll Stimmungen, die inspiriert sind vom Schicksal verfolgter Menschen.
Preis: 9.00 €
Mehr
Strauß, Marlo
La-Gomera
Marlo Strauß (*1957)
La Gomera
für Zupforchester
Grenzland Edition
Pan ZO 1112 Partitur
ISMN 979-0-50216-586-4
Schwierigkeitsgrad: mittel

La Gomera ist eine der schönsten Kanarischen Inseln. Diese Komposition ist inspiriert von der wunderschönen Natur und den Menschen dieser Insel. Die drei Sätze mar azul – canzoneta – la danza sollen die Spieler anregen, diese Musik fantasievoll und mit Temperament zu interpretieren.

Mandoline I
Mandoline II
Mandola
Gitarre I/II
Bass
Preis: 12.00 €
Mehr
Töpel, Michael
Pastorella
Michael Töpel (*1958)
Pastorella (2007) (5')
für Sopran (Mezzosopran) und Altflöte in G
oder große Flöte
Reihe: Contempore Heft 66
Pan 366 (Partitur mit Stimmen)
ISMN 979-0-50216-366-2
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Michael Töpel erspürte in seinem Gedicht „Hoffnung“ exakt das „klimatische Vorecho“, den Vorabdruck der Musik, die er schreiben wollte: Eine optimistische, lichtvolle Musik!
Von alters her ist die Flöte das Instrument der Hirten (lat. pastores). Daher der Titel „Pastorella“ für dieses Duo. Charakteristisch für die Pastorale oder auch für ihre kleine Schwester, die Pastorella, ist die wiegende Taktart.
Preis: 10.00 €
Mehr
Yraéta, Jean-Pierre
Ambiances-für-Saxophonquartett
Jean-Pierre Yraéta (*1955)
Ambiances (2016) (8’05)
für Saxophonquartett
PAN 356
ISMN 979-0-50216-356-3
Schwierigkeitsgrad: mittel

„Ambiances“ beschreibt den Verlauf eines Festabends. Er beginnt mit der Hektik der Vorbereitungen und endet mit Trunkenheit und Müdigkeit. Am nächsten Tag erwachen die Feierfreudigsten mit einer schrecklichen Migräne, die sich sehr langsam auflöst.

Preis: 20.00 €
Mehr
Zambrano Rivas, José Antonio
La-calle-real!
José Antonio Zambrano Rivas (*1965)
La calle real!
für drei Gitarren, Mandoline, Mandola, Bass, Cajón und Maracas
PAN Grenzland Edition
PAN KM 2084 Partitur mit Stimmen
ISMN 979-0-50278-084-5
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Stück beschreibt Leben, Melancholie, Freude, Glück, Liebe und Zusammenhalt unserer Familie in Venezuela. „La calle real!“ ist das Synonym für eine Straße in der Gemeinde Cocorote im Bundesstaat Yaracuy, Venezuela. Dort wurde der Komponist geboren und ist in einer 10-köpfigen Familie aufgewachsen.
Preis: 19.00 €
Mehr

Copyright © 2018
by PAN Verlag GmbH
Niederlassung Deutschland
Naumburger Straße 40
34127 Kassel/Germany

Tel. +49 (0)561 - 500 493 60
Fax +49 (0)561 - 500 493 20
e-Mail: info@pan-verlag.com

ADMINPANEL
Benutzername   
Passwort